Material & Oberfläche

Auf dieser Seite erklären wir Ihnen die drei Materialien, aus denen wir unsere Klingelplatten fertigen: Aluminium, Messing und Edelstahl.
Kontaktieren Sie uns

Aluminium

Aluminium gehört zu den Leichtmetallen und weist so eine relativ geringe Härte auf. Dadurch eignet es sich gut für die zerspanende Bearbeitung, d. h. Bohren, Drehen und Fräsen. Zur Herstellung von Klingeltableaus, auf denen Namensschilder mittels Schrauben befestigt werden, eignet sich Aluminium hingegen nur bedingt: Wegen der geringen Härte des Materials kann das Innengewinde der Platte schon durch eine geringe Überbeanspruchung beschädigt werden.

Aluminium lässt sich in verschiedenen Tönen beschichten. Das ermöglicht zahlreiche Farbkombinationen zwischen Grundplatte und Tasterbestückung.

Wir bieten Aluminium mit zwei verschiedenen Oberflächen an: eloxiert oder pulverbeschichtet. 

 

Aluminium eloxiert

Wenn man eloxierte Plattenware verarbeitet, erscheinen sichtbare Schnittkanten silbrig-matt. Wo dieser Effekt nicht gewünscht ist, wird die Grundplatte nach der Bearbeitung einzeln nachbeschichtet.

Für Plattenware kommen vor allem die Farben Silber (EV1), Gold (EV3) und Neusilber (EV2) zum Einsatz. 

Ware in diesen Farben haben wir für Klingelplatten mit glänzender und matter Oberfläche auf Vorrat.

Alu-EV2, silber matt

Aluminium eloxiert, Farbe: Neusilber (EV2)

Alu-EV1, silber matt

Aluminium eloxiert, Farbe: Silber (EV1)

Alu-EV3, goldfarben, matt

Aluminium eloxiert, Farbe: Gold (EV3)

 

Aluminium pulverbeschichtet

Eine Pulverbeschichtung der Grundplatte bietet eine große Freiheit bei der farblichen Gestaltung. Zur Wahl stehen mehr als 200 Farbtöne des RAL-Farbsystems. Neben dem RAL-Farbsystem gibt es auch die DB-Farbtonkarte, die z. B. zusätzlich das Effektpigment Eisenglimmer enthält.

Wie bei eloxierter Plattenware besteht die Wahl zwischen glänzender und seidenmatter Oberfläche.

Edelstahl pulverbeschichtet nach RAL

Aluminium pulverbeschichtet nach RAL

Edelstahl pulverbeschichtet nach DB

Aluminium pulverbeschichtet nach DB

Messing

Messing ist eine goldfarbene Legierung aus Kupfer und Zink. Der Farbton variiert je nach Anteil der verwendeten Metalle.

Ein wichtiges Thema bei Messing ist die Oxidation: das sogenannte „Anlaufen“ des Materials. Messing mit polierter Oberfläche wirkt wertig und edel, allerdings neigt unbehandeltes Messing dazu, dunkel bis schwarz anzulaufen (Oxidation). Um das zu verhindern, ist eine regelmäßige Pflege erforderlich. Teils ist die Oxidation allerdings auch gewünscht, um einen antiken Eindruck zu erwecken.

Wir bieten Messing mit verschiedenen Oberflächen an: poliert, satiniert, satiniert und brüniert, verchromt oder verchromt und zusätzlich PVD-beschichtet.

Messing poliert

Messing poliert

Messing brüniert

Messing satiniert brüniert

Messing poliert

Messing poliert und PVD-beschichtet

 

Messing verchromt

Wenn man die Messingoberfläche versiegelt bzw. verchromt, ist sie dauerhafter als unbehandeltes Messing: Sie ist anlaufgeschützt und kratzfest.

Gleichzeitig erscheint die Grundplatte durch das Verchromen silbern und glänzend, was einen kühlen, eleganten Eindruck vermittelt. Dieser Eindruck lässt sich durch die Kombination mit chromfarbenen Einbauelementen (Taster, Schilder) unterstreichen.

Messing-verchromt-2

Messing verchromt (1)

Messing verchromt

Messing verchromt (2)

 

Messing verchromt und PVD-beschichtet

Messing kann mit farblosen Einbrennlacken oder Zaponlack lackiert werden, doch gerade bei der Außenanwendung ist das nicht dauerhaft. Eine hervorragende Alternative bietet die messingfarbene PVD-Beschichtung.

Der Vorteil: PVD-beschichtete Oberflächen sind kratz-, korrosions- und abriebfest. Der optische Eindruck des polierten Messings bleibt erhalten, doch das Anlaufen (Oxidieren) wird dauerhaft verhindert. Normale Verschmutzungen, die durch regulären Gebrauch entstehen, sind mit haushaltsüblichen Reinigungsmitteln leicht zu entfernen – wohingegen unbehandeltes Messing eine regelmäßige Pflege mit geeigneten Reinigungs- und Poliermitteln erfordert.

Für die PVD-Beschichtung wird eine hochglanzpolierte Messingplatte bearbeitet (Fräsen, Gravieren), verchromt und schließlich messingfarben beschichtet.

Messing-PVD

Messing PVD-beschichtet

Edelstahl

Edelstahl zeichnet sich durch hohe Oberflächengüte, Korrosionsbeständigkeit und Widerstandsfähigkeit aus. Durch seine Härte ist die Bearbeitung (Bohren, Fräsen, Stanzen) aufwendiger, langwieriger und somit auch kostenintensiver als bei Aluminium. Ein im Alltag häufig benutzter Edelstahl ist V2A.

Wir verarbeiten Edelstahl mit matt-gebürsteter oder geschliffener sowie PVD-beschichteter Oberfläche.

Edelstahl V2A

Edelstahl V2A

Edelstahl V2A

Edelstahl V2A

Edelstahl V2A

Edelstahl V2A

 

Edelstahl geschliffen und PVD-beschichtet

Wer eine matte Oberfläche in dauerhaft gold-glänzender Optik möchte, für den ist geschliffener und (messingfarben) PVD-beschichteter Edelstahl die ideale Wahl. Man erhält die fein strukturierte Oberfläche des geschliffenen Stahls und fügt ihm den edlen Eindruck der goldfarbenen Beschichtung hinzu.

Edelstahl geschliffen, PVD

Edelstahl geschliffen & PVD-beschichtet

Edelstahl geschliffen, PVD

Edelstahl geschliffen & PVD-beschichtet