Die Technik hinter der Platte

Kontaktieren Sie uns

Die Kontakte (Klingelknöpfe und -taster) unserer Platten verfügen über je zwei Schraubanschlüsse und sind „Schließer“: Wenn Sie den Knopf/Taster drücken, wird der Kontakt zwischen den beiden Anschlüssen „geschlossen“ und die Türklingel ausgelöst.

Viele heute verbaute Klingelplatten bieten jedoch technische Funktionen, die über das einfache Betätigen der Türklingel hinausgehen. Die Möglichkeiten umfassen etwa Sprechanlagen, Videokameras, Fingerabdruck-Scanner oder numerische Eingabetastaturen zur Türöffnung.

Um diese elektronischen Optionen zu installieren, müssen zum einen entsprechende Geräte in der Klingelplatte verbaut werden. Neben diesem nach außen sichtbaren Teil braucht es zum anderen aber auch passende Peripheriegeräte, z. B. Gegenstellen in der Wohnung.

Dabei sind die Lösungsmöglichkeiten ebenso so zahlreich wie die Anforderungen: So unterscheidet man nicht nur grundsätzlich zwischen analogen und digitalen Systemen, sondern zusätzlich ist zu beachten, dass die Produkte verschiedener Hersteller innerhalb der Systeme oft nicht kompatibel sind.

Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich bei Neuinstallationen ebenso wie Erweiterungen von einem kompetenten Elektrotechnik-Fachbetrieb beraten lassen.

Fast alle namhaften Hersteller bieten Elektrokomponenten zum Einbau in bereits vorhandene Frontplatten an. Diese Bauteile integrieren wir passgenau in unsere Platten. So können Sie elektronische Lösungen nutzen, ohne auf die ansprechende Optik und das wertige Erscheinungsbild einer speziell für Sie angefertigten Klingelplatte zu verzichten.

 

Einbau-1

Einbau-2